Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion

Anfrage zur Erhöhung der Impfbereitschaft in der Bevölkerung

Die Impfbereitschaft in der Bevölkerung stagniert bzw. ist rückläufig. Dazu stellte die Linksfraktion am 30. Juli eine Anfrage und gab zugleich Vorschläge zur Erhöhung der Impfbereitschaft.

Anfrage vom 30. Juli 2021:

Sehr geehrter Bürgermeister Lange,

viele Menschen in unserer Stadt, im Kreis Paderborn und in ganz Deutschland sind bereits gegen Covid–19 geimpft. Leider läuft das Impfen aktuell eher schleppend und auch wir als Stadt können dagegen anarbeiten und die Bevölkerung zum Impfen motivieren.

Daher schlagen wir folgendes vor:

  • das Impfzentrum im MZG aktiv per Printmedien, Radio und digitalen Medien zu bewerben.
  • Infoblätter an der Gesamtschule zum Thema Impfen verteilen. Die Mehrzahl der Schüler*innen sind impfberechtigt und dadurch erreicht man einen Großteil der Jugendlichen in Bad Lippspringe.
  • lokale Unternehmen und Händler*innen anschreiben, um auf die Impfmöglichkeiten im MZG hinzuweisen.

Über eine baldige Rückmeldung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
 

Mit freundlichen Grüßen    

Mehmet Ali Yesil
Fraktionsvorsitzender


Antwort des Bürgermeisters vom 6. August 2021:

Sehr geehrter Herr Yesil, lieber Mehmet,

wie mit Katharina Lücke gestern nach der Runde der Fraktionsvorsitzenden besprochen, antworte ich auf Eure Anfragen gerne auch schriftlich. Auch im Rathaus diskutieren wir kontinuierlich das Thema "Möglichkeiten der Steigerung der Impfrate". Da unsere Impfstraße in der Karl-Hansen-Klinik mangels Nachfrage am 15. August schließt, kommen die vorgeschlagenen Marketingmaßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt leider in dieser Form nicht in Frage. Wir planen aber für das Wochenende vom 13. bis 15. August mit Unterstützung von Dr. Erik Ernst diverse mobile Impfaktionen im Stadtgebiet, um mit einem niederschwelligen Angebot Zielgruppen zu erreichen, die sich bisher noch nicht für eine Impfung entscheiden konnten. Inwieweit zusätzliche Aktivitäten möglich und nötig sind, werden wir in unserer Corona-Konferenz in der kommende Woche besprechen. Den Vorschlag, die Flutopfer im Rahmen einer Kooperation mit dem Erzbistum Paderborn und dessen Angeboten zu unterstützen, nehmen wir selbstverständlich gerne auf. Aktuell sind wir in Gesprächen mit den zuständigen Ansprechpartnern, um die Vorgehensweise im Detail abzustimmen. Über das Ergebnis dieser Abstimmungsgespräche informiere ich dich umgehend. [...] Für Rückfragen und weitere Informationen stehe ich dir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
 
Ulrich Lange - Stadt Bad Lippspringe
Bürgermeister

Links bewegt - das Onlinemagazin der Partei DIE LINKELinks bewegt - das Onlinemagazin der Partei DIE LINKE

https://www.links-bewegt.dehttps://www.links-bewegt.de/

„Plan A“: Ein Film über die Frage der Gerechtigkeit

Nach einer wahren Begebenheit: Die„Nakam“ (Rache) war eine von ukrainischen Partisanen gegründete jüdische Organisation, die sechs Millionen Deutsche mit vergiftetem Trinkwasser töten wollte, um sich für den Holocaust zu rächen und zu zeigen, dass Juden sich wehren können. Weiterlesen

DIE LINKE und das Regieren

Keine der heutigen Regierungen mit Beteiligung der LINKEN sei eine„Arbeiterregierung“, kritisiert Thies Gleiss, Mitglied des Parteivorstandes. Dennoch kann er sich in seiner Besprechung von Harald Wolfs Buch „(Nicht)Regieren ist auch keine Lösung“ mit der Tolerierung von Minderheitsregierungen durchaus anfreunden. Dabei müssten acht Bedingungen eingehalten werden. Weiterlesen

"Nicht bloß dieses grobkörnige Entweder-oder"

Harald Wolf hat mit„(Nicht)Regieren ist auch keine Lösung“ ein kluges Buch geschrieben, das der LINKEN helfen könnte, die bislang ungeklärte Regierungsfrage endlich produktiv zu beantworten und Schlüsse zu ziehen, findet Benjamin-Immanuel Hoff, Chef der Staatskanzlei und Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten. Weiterlesen

Reichtumsuhr

Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de