Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion

Anfrage Kommunale Wohnungen und ihre Energieeffizienzklasse

In ihrer Anfrage vom 19. Oktober 2021, will die Linksfraktion wissen, wie es um den Zustand des kommunalen Wohnungs- und Gebäudebestandes steht.

Anfrage vom 19.10.2021:

Sehr geehrter Bürgermeister Lange,

ich bitte Sie um folgende Informationen bzgl. der Wohnungen, die sich im städtischen Eigentum befinden:

  1. Aktuelle Energieeffizienzklasse der jeweiligen Häuser
  2. Letzte Sanierungsmaßnahmen der jeweiligen Häuser
  3. Geplante Sanierungsmaßnahmen der jeweiligen Häuser
  4. Wie werden die einzelnen Objekte geheizt? (Gas, Strom, Öl, etc.)

Über eine zeitnahe, schriftliche Beantwortung der Anfrage würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Katharina Lücke
stv. Fraktionsvorsitzende


Antwort der Stadt Bad Lippspringe vom 18.11.2021:

Guten Abend,

hier die Antworten zum Thema Energieeffizienz der städtischen Mietwohnhäuser:

1. Aktuelle Energieeffizienzklasse der jeweiligen Häuser:

Die Häuser Savignystraße 44, 48, 52 und 54 entsprechen mit Energieeffizienz D einem gut modernisiertem Altbau mit gedämmter Fassade. Die Gebäude Savignystraße 46, 50 und Vom-Stein-Straße 29 sind mit Klasse E vergleichbar mit höherwertig modernisierten Altbauten. Bei den Objekten Wilhelm-Hücker-Straße 3 und 4 wird Energieeffizienzklasse F festgelegt. Dies entspricht modernisierten Altbauten. In Klasse G ist das Gebäude Arminiuspark 15 einzuordnen. Dies entspricht der Gruppe der teilsanierten Altbauten. Das Gebäude Wilhelm-Hücker Straße 1 ist mit Klasse H als unsanierter Altbau einzuordnen.

2. Letzte Sanierungsmaßnahmen der jeweiligen Häuser:

In den unterschiedlichen Mietwohnhäusern werden nach und nach die Bäder grundsaniert. Unterhaltungsmaßnahmen, wie Malerarbeiten etc. erfolgen laufend nach Bedarf. Die Fassaden an den Gebäuden Savignystraße sind gedämmt.

3. Geplante Sanierungsmaßnahmen der jeweiligen Häuser:

Für die Gebäude in der Wilhelm-Hücker-Straße sind Haushaltsmittel für Grundsanierungen vorgesehen. Hier werden allerdings im Rahmen der aktuellen Planungen zum sozialen Wohnungsbau andere Alternativen geprüft. Weiterhin finden Sanierungen der Bäder und Unterverteilungen sowie klassische Unterhaltungsmaßnahmen in den o.g. Mietwohnhäusern  statt.

4. Wie werden die einzelnen Objekte geheizt:

Sämtliche Mietgebäude werden aktuell über gasbetriebene Heizungsanlagen beheizt. Die das Thema bearbeitenden Kollegen waren leider krankheitsbedingt ausgefallen. Ich bitte für die verspätete Beantwortung um Entschuldigung.

Mit freundlichen Grüßen 
i. A.

Tanja Berghahn-Macken - 
Stadt Bad Lippspringe
Fachbereich Stadtentwicklung/Bauamt
Fachbereichsleitung

 

Links bewegt - das Onlinemagazin der Partei DIE LINKELinks bewegt - das Onlinemagazin der Partei DIE LINKE

https://www.links-bewegt.dehttps://www.links-bewegt.de/

„Plan A“: Ein Film über die Frage der Gerechtigkeit

Nach einer wahren Begebenheit: Die„Nakam“ (Rache) war eine von ukrainischen Partisanen gegründete jüdische Organisation, die sechs Millionen Deutsche mit vergiftetem Trinkwasser töten wollte, um sich für den Holocaust zu rächen und zu zeigen, dass Juden sich wehren können. Weiterlesen

DIE LINKE und das Regieren

Keine der heutigen Regierungen mit Beteiligung der LINKEN sei eine„Arbeiterregierung“, kritisiert Thies Gleiss, Mitglied des Parteivorstandes. Dennoch kann er sich in seiner Besprechung von Harald Wolfs Buch „(Nicht)Regieren ist auch keine Lösung“ mit der Tolerierung von Minderheitsregierungen durchaus anfreunden. Dabei müssten acht Bedingungen eingehalten werden. Weiterlesen

"Nicht bloß dieses grobkörnige Entweder-oder"

Harald Wolf hat mit„(Nicht)Regieren ist auch keine Lösung“ ein kluges Buch geschrieben, das der LINKEN helfen könnte, die bislang ungeklärte Regierungsfrage endlich produktiv zu beantworten und Schlüsse zu ziehen, findet Benjamin-Immanuel Hoff, Chef der Staatskanzlei und Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten. Weiterlesen

Reichtumsuhr

Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de